Linux: Probleme Gnome Keyring

Die Tage hatte ich ein kleines Problem. Bei einem neuen PC mit Ubuntu 10.10 und Gnome funktionierte ein SSH-Key nicht so wie er sollte. Der Key war ursprünglich auf einem Windows generiert worden (Putty), später in ein OpenSSH-Key umgewandelt und auf einem Kubuntu (mit KDE) genutzt worden. Und als ich das ganze nun auf das Ubuntu (mit Gnome) kopieren wollte, hatte ich einen Private-Key ohne passenden Public-Key, dafür aber drei Public-Keys ohne passenden Private-Key.

Darauf gestossen bin ich, da Gnome-Keyring den SSH-Key beim Login nicht automatisch geladen hat. Recherchen im Internet ergab dann, dass der Gnome-Keyring nur dann den Key automatisch lädt, wenn Public- und Private-Key vorhanden sind. Sonst macht er das nicht und man muss es von Hand (oder als Startup-Applikation) machen.

In diesem Fall habe ich jetzt einfach einen neuen Key gemacht. Aber Ihr mal das Problem habt, dass Gnome die Keys nicht automatisch lädt, dann schaut mal nach:

  • Habt ihr in ~/.ssh sowohl einen Private- wie auch einen Public-Key?
  • Stimmen die Berechtigungen?

Gerade letzteres ist auch oft eine Quelle von Problemen mit SSH-Keys. Der Ordner .ssh sollte für andere User nicht lesbar sein:

chmod 700 .ssh

Und wenn man ein authorized_keys File nutzt, muss man dem noch weniger Berechtigungen geben:

chmod 600 authorized_keys

2 Gedanken zu „Linux: Probleme Gnome Keyring

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s